Der Arbeitskreis Coesfeld

Wir sind ein Netz

von engagierten und bildungsinteressierten Frauen aus allen Branchen des Handwerks im Kreis Coesfeld.

Wir sind selbstständige

und mitarbeitende Unternehmerehefrauen, Partnerinnen, Familienangehörige und Führungskräfte und auch selbstständige Unternehmerinnen.

Wir vermitteln Wissen

durch Weiterbildung und Qualifizierung in Seminaren und Fachvorträgen durch ausgesuchte Referenten und Fachleute.

Wir zeigen Kompetenz

durch Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Wir leben Kommunikation

bei vielfältigen Gelegenheiten.

Kontakt

Sie möchten Mitglied bei uns werden oder haben Fragen zum Arbeitskreis Coesfeld? Schreiben Sie an Birgit Heilkenbrinker unter

info@bildhauer-hjk.de

Jahresprogramm

21. Januar 2019 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung UFH Coesfeld Ort: Kreishandwerkerschaft, Borkener Str. 1, 48653 Coesfeld

8. Februar 2019, 16:00 Uhr EIWO Betriebsbesichtigung

EIWO Betriebsbesichtigung mit Henric Wolfram, Geschäftsführer EIWO-Wolfram GmbH Ort: Dreischkamp 41, 48653 Coesfeld

6. März 2019 17:00 - 19:00 Uhr Entspannungstraining für Theorie und Praxis

„Entspannungstraining für Theorie und Praxis“ Ort: IKK Classic, Südwall 2, 48653 Coesfeld Referentin: Pia Gerbracht

22. März 2019 11:00 Uhr UFH Landesverbandstagung

UFH Landesverbandstagung „MUT. Find ich gut“ Ort: Handwerkszentrum Ruhr, Mühlheimer Str. 6, 46049 Oberhausen

5. April 2019 15:00 Uhr Weiling GmbH Betriebsbesichtigung

Weiling GmbH Betriebsbesichtigung / Bio Pionier aus Coesfeld Ort: Weiling GmbH, Erlenweg 134, 48653 Coesfeld

10. Mai 2019 14:00 Uhr Relax in den Baumbergen

„Relax in den Baumbergen“, Wellness im Stefanie Jenal Spa Ort: Hotel Weissenburg, Gantweg 18, 48727 Billerbeck

18. Juni 2019 18:00 - 19:30 Uhr Bankgespräche vorbereiten und souverän meistern

„Bankgespräche vorbereiten und souverän meistern“ Ort: Steuerberatungs-Sozietät Böwing, Rekener Str. 99, 48653 Coesfeld Referent: Ulrich Böwing

5. Juli 2019 19:00 Uhr Stammtisch - offenes Treffen

Stammtisch – offenes Treffen Ort: nach Vereinbarung – wird kurzfristig bekannt gegeben

30. August 2019 10:00 - 15:00 Uhr UFH-Forum mit der IKK Hagen

„Handwerk früher und heute“ UFH-Forum mit der IKK Hagen Ort: LWL Freilichtmuseum Hagen

13. September 2019 15:00 Uhr Ein schöner Spätnachmittag in Münster

Ein schöner Spätnachmittag in Münster / Gemeinsame Veranstaltung mit UFH Arbeitskreis Borken und Münster Ort: nach Vereinbarung / Münster

18.-19. Oktober 2019 UFH Bundeskongress in Billerbeck

UFH Bundeskongress in Billerbeck Ort: Hotel Weissenburg, Gantweg 18, 48727 Billerbeck

29. November 2019 19:30 Uhr Adventsfeier UFH Coesfeld

Adventsfeier in gemütlicher Runde Ort: nach Vereinbarung / wird kurzfristig bekannt gegeben

Infos

Jahreshauptversammlung 2019

21.01.2019

Am 21.01.2019 um 19:30 h in den Räumen der Kreishandwerkerschaft.

TOP 1 Birgit Heilkenbrinker begrüßt als 1. UFH-Vorsitzende alle Versammlungsteilnehmerinnen der Jahreshauptversammlung, wozu satzungsgemäß alle Mitgliederinnen eingeladen worden sind.

TOP 2 Danach gibt Frau Heilkenbrinker einen kurzen Jahresrückblick zu den einzelnen interessanten Veranstaltungen im Jahr 2018, die auch von den Teilnehmerinnen gut besucht waren.

TOP 3 Die UFH-Geschäftsführerin Gabi Weber erklärt, dass der Arbeitskreis zur Zeit 27 Mitglieder hat. Der aktuelle Kassenbestand – nach Abzug der Ausgaben von EUR xxxx für Referenten, Versicherungen usw. – beträgt der Kassenbestand EUR xxxx zum Stichtag 31.12.2018.

Anja Lau und Martina Roters bestätigen laut Prüfung eine einwandfreie Kassenführung und erteilen dem Vorstand Entlastung. Bei den anstehenden Neuwahlen werden Isa Bussmann als 2. UFH-Vorsitzende und Gabi Weber als UFH-Geschäftsführerin einstimmig wiedergewählt. Mechthild Hörbelt stellt den Posten als Schriftführerin zur Verfügung; als Nachfolgerin wird nach offener Wahl einstimmig Ulla Kleinschnitker ernannt. Frau Heilkenbrinker gratuliert den Wieder- bzw. Neugewählten mit einem Blumenstrauß. Als Kassenprüferin wird – nach dem turnusmäßigen Ausscheiden von Anja Lau – Tilla Gerleve-Baumeister gewählt.

TOP 4 Das aktuelle UFH-Veranstaltungsprogramm 2019 (siehe Anlage) wurde bereits mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung an die Mitgliederinnen verteilt. Frau Heilkenbrinker gibt dem Plenum einen kurzen Überblick zu den einzelnen Veranstaltungen für das Jahr 2019 und bittet im Hinblick auf das Jahr 2020 bereits um Vorschläge und Themen für das neue UFH-Programm. Ein besonderer Hinweis erfolgt auf die gesonderte Veranstaltung „Politik und Mittelstand“, die am 07.03.2019 um 14 Uhr in den Handwerksbildungsstätten stattfindet. Hier wird UFH-Mitglied Petra Hagelschuer neben anderen Gästen an der Diskussionsrunde mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek teilnehmen. Frau Hagelschuer bittet in dem Zusammenhang um Anregungen und Fragen aus der UFH-Runde an ihre Mail-Adresse „p.hagelschuer@dampfkessel.com“. Ein wichtiges Anliegen wird bereits herausgearbeitet: Die Ausbildung im Handwerk muss positiver dargestellt und die Attraktivität von Haupt- und Realschulen gestärkt werden. Außerdem wird auch das „Azubi-Ticket“ als wichtig angesprochen. Zu diesem Punkt gibt es von Ulrich Müller, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkschaft Coesfeld, der kurz zur Begrüßung hereinkam, einen aktuellen Überblick zum Sponsoring der Ausbildung im Handwerk. Er betont hier die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Projektpartnern im Ruhrgebiet, um Auszubildende aus dieser Region zu gewinnen. Weiter regt Ulrich Müller an, dass die UFH Coesfeld über aktuelle Veranstaltungen auch in der Zeitschrift „Handwerk“ berichten soll. Danach wird Herr Müller mit Dank für seinen Kurzbesuch verabschiedet.

TOP 5 Für die Pflege der „UFH-Homepage“ wird noch dringend jemand gesucht.

TOP 6 Als Anregung für das Jahr 2020 wird die UFH Firmenbesichtigungen der eigenen Betriebe der UFH-Mitgliederinnen aufnehmen.

TOP 7 Frau Heilkenbrinker bedankt sich herzlich bei allen Versammlungsteilnehmerinnen und schließt die Sitzung um 21.00 Uhr.

Erfolgsfaktor Resilienz

16.03.2018

„Erfolgsfaktor Resilienz – Stark auch in stürmischen Zeiten“ war das Thema eines spannenden Seminars, zu dem der UFH-Coesfeld Regionalkreis am 13.03.2018 in die Räumlichkeiten der IKK-classic geladen hatte. Zahlreiche Teilnehmer waren anwesend und verfolgten gespannt die Ausführungen der Referentin Maria Dahms. Resilienz (von lateinisch resilire ‚zurückspringen‘‚ abprallen‘) ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen. Den anwesenden UFH-Frauen wurde auf interessante und gut verständliche Art die Bedeutung von Resilienz nahegebracht. Resilienz ist eine spezielle Eigenschaft von Personen die ihre psychische Gesundheit unter Bedingungen erhalten, unter denen die meisten Menschen zerbrechen..

Wichtige Eigenschaften sind:

  • Selbstverantwortung
  • Netzwerkorientierung (sich trauen, andere um Unterstützung zu bitten und Hilfe anzunehmen)
  • Lösungsorientierung (nach vorne blicken, Ressourcen und versuche Verbesserungen zu erreichen)
  • „Steh-auf-Männchen“ (elastisch, anpassungsfähig, die Fähigkeit das Beste aus einer Situation zu machen)
  • Zukunftsorientierung (Planung des eigenen Lebens und Sorge tragen, das diese Pläne realisiert werden)

Wesentliche Faktoren für Resilienz sind Familie, Erfahrungen aus gemachten Erlebnissen, Freunde, positives Denken, etwas Gutes im Schlechten sehen. Jeder kann sich in Resilienz üben, z.B. durch das Führen eines „Freudetagebuch“ in welches man jeden Abend drei positive Erlebnisse des Tages notiert. Indem man immer wieder den Blick auf Positives lenkt und sich zurück nimmt bei negativem Abschweifen. Pause machen und raus aus dem Hamsterrad des Alltags.

Wichtig ist das üben in Selbstwirksamkeit:

  • Ich will
  • Ich kann = Vertrauen haben in sich selbst und in die eigenen Fähigkeiten
  • Ich werde

Die Veranstaltung endete mit dem Tipp von Maria Dahms, mit dem Freudetagebuch zu beginnen, mit dem Kauf eines schönen Buches empfindet man die erste Freude. Die Teilnehmerinnen diskutierten im Anschluss an das Seminar lebhaft und tauschten sich rege aus.

Es war ein gelungener Abend an dessen Abschluss jede Teilnehmerin viele konstruktive Anregungen und Denkanstöße mitnehmen konnte.

2. Frauenfachtagung der UFH in München

09.03.2018

Die Moderatorin Petra Bindl führte souverän durch das Programm und dankte zuerst der IKK classic, vertreten durch Karl Simon und der Signal Iduna, vertreten durch Herrn Dr. M. Albrecht als Sponsoren der Fachtagung. Heidi Kluth, Bundesvorsitzender der UnternehmerFrauen im Handwerk, begrüßte alle Anwesenden und führte zunächst wichtige Fakten an: Bei einem Umsatzplus im Handwerk von 3,5 Prozent, aber dringender Suche nach Fachkräften, muss das Potenzial der Frauen stärker genutzt werden. Sie wies auch auf die von der UFH beauftragten Studie der itb, Institut für Technik der Betriebsführung (itb) in Karlsruhe,( https://www.itb.de/aktuelles/details/umfassender-untersuchungsbericht-uber-die-situation-und-qualifikation-mitarbeitender-unternehmerfrauen-im-handwerk.html) hin, die aufzeigt, dass Frauen sich immer mehr qualifizieren und so stärker für sich selbst vorsorgen.

Weiter kritisierte Frau Kluth, dass die immer größer werdende Flut an Bürokratie die Arbeit des Handwerks mehr und mehr erschwert. Anschließend folgte die Ansprache von Carola Greiner-Bezdeka, Vizepräsidentin der Handwerkskammer für München und Oberbayern, in der sie die Stärkung der Präsenz der Frauen deutlich machte, so auch auf der ITM, der Handwerksmesse München. Besonders hervorgehoben wurde die Nachwuchswerbung – besonders der weiblichen Jugendlichen – in nicht frauentypischen Berufen zu fördern. Notwendig sei es auch, Mädchen schon in den Schulen unvoreingenommen für technische Berufe zu interessieren. Sabine Asgodom, Speaker, Autorin und Coach, brachte uns sehr lebendig das Thema: „Wer ist hier der Boss? Partnerschaftlich führen im Betrieb“ näher. Zuerst erklärte sie, dass das Wort „Team“ im Altenglischen „ein Mann und eine Frau“ bedeutet. Da wir aber alle verschieden sind, ist der richtige Umgang miteinander wichtig, aber auch klare Grenzen zu setzen. Hier einige wichtige Aussagen von Frau Asgodom: Niemand sollte sich extra klein machen, besonders Frauen neigen leider dazu. Selbstakzeptanz statt Selbstoptimierung ist entscheidend. Schauen wir, wer wir sind und was wir können; heben wir hervor, was uns leicht fällt, denn das ist es, was wir können. Seien wir darauf stolz, denn Stolz ist die Freude des Erreichten. Hervorgehoben wurde auch die Wichtigkeit der Balance zwischen „Arbeit – Familie – Ich“. Es sei wissenschaftlich bewiesen, dass wir diese Ausgeglichenheit brauchen für ein glückliches Leben. Um partnerschaftlich zu führen, ist Respekt und Ehrlichkeit miteinander notwendig, schließt aber ein, Kompetenzen zu regeln und zu beachten. Um Dinge korrigieren zu können, ist es immer wieder wichtig, die „Fenstersichtmethode“ anzuwenden: Einen Schritt zurückgehen und mit anderer, neuer Sicht erkennen … Ein weiterer Höhepunkt des Tages war der Erfahrungsbericht von Cornelia Poletto, Spitzenköchin, Unternehmerin und Buchautorin, zum Thema: „Food-Future-Female“. Ihre wichtige Aussage: Frauen sollen Leistung erbringen und sich damit nicht selber klein machen, sondern sich auf Augenhöhe mit den Männern zeigen. Die Frage „Was hat mich Erfolgreich gemacht?“ beantwortete Frau Poletto ganz simpel: Ehrgeiz und Durchhaltevermögen, Liebe zum Produkt, Leidenschaft fürs Kochen, Disziplin in jeder Hinsicht, aber auch ein dickes Fell und viel Humor und – bei allem Erfolg wichtig – die Bodenhaftung. Ein „Networking–Lunch im Foyer bot allen eine willkommene Stärkung für die abschließende Gesprächs- und Fragerunde mit Holger Schwanneke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks e.V., Dipl.-Ing. Franz Xaver Peteranderl, Präsident des Bayerischen Handwerkstags, Dipl.-Ing. Karl-Wilhelm Steinmann, Vorsitzender der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen, Heidi Kluth, Bundesvorsitzende der UnternehmerFrauen im Handwerk und Margit Niedermaier, Pressesprecherin der UnternehmerFrauen im Handwerk. Ein Kernpunkt der Gesprächsrunde war der Hinweis, dass leider nur 26 Prozent Frauen im Handwerk tätig sind und mehr Frauen durch eine neue Willkommens- und Unternehmenskultur im Handwerk erreicht werden könnten. Dazu gehören eine entsprechende Lohnperspektive, Vereinbarkeit von Familie und Arbeit, sowie individuelle Arbeitsplätze und -zeiten. Leider wurde aber bei allen Wünschen und Forderungen nach Flexibilität auch deutlich gemacht, wie die Betriebe durch politische und gesetzliche Vorgaben immer enger gemaßregelt werden.

Der Vorstand

Birgit Heilkenbrinker
1. Vorsitzende

Isa Bussmann
2. Vorsitzende

Gabriele Weber
Geschäftsführerin

Ulla Kleinschnitker
Schriftführerin

Mitglieder

Name
Firma
Website
Blakert, Ruth
Autohaus Blakert
www.blakert.de
Bussmann, Isa
Friseursalon Haarmonie am Dom
www.haarmonieihrfriseur.de
Gerleve-Baumeister, Berthilde
Elektro Baumeister
www.elektro-baumeister-coesfeld.de
Hagelschuer, Petra
Hagelschuer GmbH & Co.KG Anlagenbau
www.dampfkessel.com
Heilkenbrinker, Birgit
Steinmetz und Steinbildhauer Karl Heilkenbrinker
www.steinmetz-coesfeld.de
Hellweg, Stephanie
Haustechnik Paul / Heizung - Sanitär
www.haustechnik-paul.de
Hericks, Judith
Schlosserei Hericks
www.schlosserei-hericks.de
Heymann, Stephanie
Metallbau-Bauschlosserei GmbH & Co.KG
www.hubert-heimann.de
Hölscher, Manuela
Hölscher GmbH Fenster / Türen / Innenausbau
www.hoelscher-fenster.de
Hörbelt, Mechthild
Elektro Hörbelt GmbH & Co.KG
www.elektro-hoerbelt.de
Holländer, Betty
Bauunternehmen Christoph Holländer
christoph_hollaender@web.de
Kleinschnitker, Ulla
Kreishandwerkerschaft Coesfeld
www.kh-coesfeld.de
Koch, Berit
IKK classic
www.ikk-classic.de
Lau, Anja
Maschinenbau Lau
www.alfons-lau.de
Lesting, Andrea
Elektro Mönnig GmbH & Co.KG
www.elektro-moennig.de
Meyer, Simone
Meyco-Zäune Ernst Meyer e.K.
www.meyco-zaun.de
Roters, Martina
Tischlerei Heribert Roters
www.roters-tischlerei.de
Tenhagen, Renate
Tischlerei Ralf Tenhagen
www.tischlerei-tenhagen.de
Weber, Gabriele
Hausverwaltung Farwick
hausverwaltung.farwick@gmx.de
Wegmann, Nicole
Eck-Friseur Wegmann
www.eckfriseur.de
Wittneven-Hericks, Doris
Schlosserei Hericks
www.schlosserei-hericks.de

Historie

2015: Gründung des Arbeitskreis Coesfeld im September 2015 mit 16 Gründungsmitgliedern / Nicole Wegmann ist die erste Vorsitzende des Vereins

2015: erste Jahreshauptversammlung im November mit Vorstellung des Jahresprogramm 2016

2016: Gründerin Nicole Wegmann tritt als Vorsitzende zurück / neue 1. Vorsitzende wird Birgit Heilkenbrinker

Strategie

Wir vermitteln Wissen durch Weiterbildung und Qualifizierung in Seminaren und Fachvorträge durch ausgesuchte Referenten und Fachleute zu Themen wie:

  • Personalmanagement
  • Arbeitsrecht und Arbeitsschutz
  • Marketing und Internetaufritt
  • Büroorganisation und EDV
  • Kaufmännisches Recht und Controlling
  • Steuerfragen und Versicherungen
  • Finanzierungskonzepte
  • Selbständigkeit und Altersvorsorge

Wir zeigen Kompetenz durch Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

  • Umgang mit Geschäftspartnern und Kunden
  • Vertretung der Interessen des Betriebes in der Öffentlichkeit
  • Stärkung der Unternehmerfrau als Führungskraft
  • Vermittlung von wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen

Wir leben Kommunikation bei vielfältigen Gelegenheiten

  • Informations- und Erfahrungsaustausch in persönlichen Gesprächen
  • Dialog und Umgang mit Behörden und Banken
  • Lobbyarbeit auf regionaler Ebene.

Unsere Partner