Der Arbeitskreis Remscheid

Wir sind ein Netz

von engagierten und bildungsinteressierten Frauen aus allen Branchen des Handwerks im Kreis Borken.

Wir sind selbstständige

und mitarbeitende Unternehmerehefrauen, Partnerinnen, Familienangehörige und Führungskräfte und auch selbstständige Unternehmerinnen.

Wir vermitteln Wissen

durch Weiterbildung und Qualifizierung in Seminaren und Fachvorträgen durch ausgesuchte Referenten und Fachleute.

Wir zeigen Kompetenz

durch Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Wir leben Kommunikation

bei vielfältigen Gelegenheiten.

Kontakt

Sie möchten Mitglied bei uns werden oder haben Fragen zum Arbeitskreis Remscheid? Schreiben Sie an Gusti Eppels unter

ganguin-remscheid@t-online.de

Jahresprogramm

09. Januar 2019 GOBD

GOBD, bluesolution, Christof Schäfer

13. Februar 2019 Jahreshauptversammlung

Mitgliederversammlung mit Wahlen, Neuerungen bei der Krankenkasse, Elke Markelj Regionaldirektorin, Ailyn Westkämper-Ziegan, ikk-classic

13. März 2019 Fördermittel

Fördermittel für Klein- und Mittelbetriebe, Stephan Kunz, NRW Bank, André-Alexander Maaß HWK Düsseldorf

10. April 2019 Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen

Rechtliche und praktische Tipps Dietmar Murach, Ausländerbehörde Remscheid

08. Mai 2019 Widerrufsrecht

Dr. Bernhard Meiski, Rechtsanwalt

12. Juni 2019 Berufliche Inklusion im Handwerk

Volker Boekenbrink, Fachberater HWK Düsseldorf

10. Juli 2019 Mehr Cybersicherheit

Mehr Cybersicherheit für Handwerksbetriebe, sensibilisieren, informieren, Hilfestellung, Herr Bredemeier, Polizei

07. August 2019 Ende des Bargeldes

Gemeinschaftsveranstaltung mit Solingen und Wuppertal

14. August 2019 Sommertreff

Sommertreff mit Partnern

11. September 2019 1 Jahr DSGVO

1 Jahr DSGVO, Erfahrungsaustausch, Nicole Baumgärtner, Datenschutzbeauftragte HWK Düsseldorf

09. Oktober 2019 Arbeitsrecht

Neues zum Arbeitsrecht, Dr. Jürgen Ober, Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Meiski

13. November 2019 Gesellschaftsformen

Gesellschaftsformen, Vor- und Nachteile

11. Dezember 2019 Jahresabschluss

Weihnachtsfeier

Zusätzliche Termine

22. März 2019 UFH Landesverbandstag

UFH Landesverbandstag in Oberhausen

30. August 2019UFH Forum

UFH Forum mit der ikk-classic im Freilichtmuseum Hagen

18. + 19. Oktober 2019 Bundeskongress in Billerbeck

Infos

Arbeitskreisabend mit Herrn Dr. Ober

Oktober 2019

Im lockeren Dialog haben wir noch einmal die arbeitsrechtliche Seite von der Einstellung bis zur Kündigung beleuchtet: Bewerbung und Vorstellung, Zustandekommen eines Arbeitsvertrages. Die richtigen Arbeitsverträge für das entsprechende Gewerk verwenden. Befristete Arbeitsverträge: die Probezeit. Kündigungsschutz während und nach der Probezeit. Disziplinarische Maßnahmen: Abmahnungen mündlich mit Protokoll oder schriftlich und wie es zugestellt wird.

Beendigung eines Arbeitsverhältnis durch Kündigung oder Rente. Aufhebungsvertrag. Aussteuerung bei Krankheit, Urlaubsanspruch bei Krankheit, er ist z.B. auch vererbbar bei Tod. Ein lockerer Abend, der uns vieles wieder ins Gedächtnis gerufen hat. Herzlichen Dank.

Ein Jahr DSGVO, was hat sich schon verändert?

September 2019

An unserem Arbeitskreisabend im September durften wir Frau Nicole Baumgärtel von der Handwerkskammer Düsseldorf begrüßen. Sie ist seit diesem Jahr Datenschutzauditorin (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO. Bei dem Durchschnitt der Bußgelder (Stand Mai 2019) liegt NRW auf Platz 6 von 7. In NRW wird jeder Verstoß mit Durchschnittlich 433 € geahndet, in Baden-Württemberg (Platz 1) sind es 29.000 €. Das Bußgeld orientiert sich an verschiedenen Kriterien, wie zum Beispiel die Art, Schwere und Dauer des Verstoßes oder die Kategorien der betroffenen Daten und vieles noch mehr.

Zur Auffrischung haben wir nochmals die seit Mai 2018 geltenden Regelungen besprochen. Die Zulässige Datenverarbeitung, ohne Einwilligung, gilt zum Beispiel für Daten die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind (Adresse des Kunden). Videoüberwachung ist nach wie vor erlaubt, wenn zum Beispiel das Hausrecht gewahrt werden soll.

Bei den Anforderungen der datenschutzrechtlichen Einwilligung ist zu unterscheiden zwischen den allgemeinen (Freiwilligkeit, aktive Einwilligung und Wirksamkeitsdauer), inhaltlichen (Offenlegung der Identität, Angabe welche Daten erhoben werden, Zweck und Hinweis auf Widerrufsrecht) und die Gestaltungsanforderung (Optisch wahrnehmbar). Wir als Unternehmer haben eine Informationspflicht bei Erhebung personenbezogener Daten.

Neu ist, das nach allgemeiner Auffassung der Aufsichtsbehörden, die Informationen auch zum Beispiel auf der Internetseite vorgehalten werden dürfen. Ein Hinweis hierauf im Angebot ist ausreichend. Außerdem müssen wir, wenn der Kunde uns auffordert, ihm Auskunft darüber erteilen, welche Daten wir gespeichert haben. Zusätzlich zu der Informationspflicht haben wir als Unternehmer noch eine Dokumentationspflicht und wir müssen ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeit erstellen. Dieses muss immer aktuell sein, daher empfiehlt sich eine quartalsweise bis halbjährliche Überprüfung.

Aktuelle Beispiele zur Gemeinsamen Vertraulichkeit sind im Juni 2018 Fanpage-Urteil (betrifft Facebook-Fanpages – hier sollten die Einstellungen überprüft werden!!), Zeugen Jehovas Urteil aus Juli 2018 und Fashion ID Urteil aus Juli 2019 (Facebook „Gefällt mir“ Buttons) ergangen. Zum Schluss hat Frau Baumgärtel uns noch eine Neuerung bzgl. des Datenschutzbeauftragen mitgeteilt. Voraussichtlich ist es so, dass die Pflicht zur Benennung erst gilt, wenn mindestens 20 (statt wie bisher 10) Angestellte ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sein müssen.

Widerrufsrecht, für Handwerker wichtig?

20.05.2019

An unserer Arbeitskreissitzung im Mai 2019 besuchte uns Herr Rechtsanwalt Dr. Bernhard Meiski, um mit uns eine Diskussionsrunde über das Widerrufsrecht zu führen. Zunächst einmal muss jeder Endverbraucher darüber aufgeklärt werden, dass § 312 BGB der Vertrag zwischen dem Endverbraucher und Unternehmer definiert ist. Allerdings hat nicht jeder Vertragspartner ein Widerrufsrecht. Ein Unternehmer hat kein Widerrufsrecht, ebenso ein Architekt der Entscheidungsgewalt hat auch nicht. Arbeitet ein Architekt weisungsgebunden, dann ist der Bauherr Endverbraucher und Auftraggeber und somit kann er gebrauch vom Widerrufsrecht machen. Wie bei allem gibt es natürlich auch Ausnahmen bei denen das Widerrufsrecht nicht in Anspruch genommen werden kann wie z. Bsp. Notarielle Verträge, Beförderung, Behandlung, Lebensmitteldirektanlieferung, Münztelefon, Call by Call Telefonate, sofort vollzogene Kleingeschäfte bis 40 Euro, bei Spezialanfertigungen und schnellverderblichen Waren.

Erfolgt keine Belehrung beim Endverbraucher durch den Unternehmer über das Widerrufsrecht hat der Endverbraucher die Möglichkeit, die Leistung innerhalb von 1 Jahr und 14 Tagen zu widerrufen und hat einen Anspruch auf Rückzahlung der von ihm geleisteten Zahlung für die Leistung. Ein Widerruf ist ohne Begründung und nach einer Kündigung möglich. Die Widerrufsbelehrung (Muster des BGB erhältlich) sollte direkt mit dem Angebot geschickt werden muss aber spätestens bis zum Vertragsabschluss dem Kunden vorliegen. Sollte der Kunde den Vertrag widerrufen hat er keine Gewährleistungsansprüche. Wird die vertragliche Leistung vollständig erfüllt entfällt der Anspruch auf das Widerrufsrecht. Und wieder haben wir etwas zu lesen für unsere Kunden und Arbeit für uns Unternehmer!

Der Vorstand

Gusti Eppels
Vorsitzende und Geschäftsführerin

Tel: 0 21 91 / 72 52 4

ganguin-remscheid@t-online.de

Silke Frischemeier
1. Stellvertreterin und Schriftwartin

Tel.: 0 20 2 / 75 20 12

info@parkett-frischemeier.de

Katja Hilbeck-Langenberg
2. Vertreterin

Tel.: 0 21 95 / 59 97 12

dirklangenberg@gmx.de

Mitglieder

Name
Firma
E-Mail
Athaus Renate
Althaus Kanaltechnik
info@althaus-kanaltechnik.de
Becker Gerda
ge7be@t-online.de
Bendowski Wera
Sanitär Heizung Elektro moderne Energie Reinhold Bendowski
bendowski@telebel.de
Bergmann Doris
Richard Bergmann gmbH Heizung Sanitär Elektro
r.bergmann@richard-bergmann.de
Bösler Heike
Egon Siebert GmbH GF E. Bösler Heizung Sanitär
heike.boesler@egon-siebert.de
Dörschler Hannelore
Dörschler GmbH Sanitär Heizungstechnik Klima
info@doerschler.de
Eisenach Frauke
Eisenach Dentaltechnik
dirk.eisenach@t-online.de
Eppels Gusti
ganguin-remscheid@t-online.de
Frischemeier Silke
Parkett Frischemeier
info@parkett-frischemeier.de
Herbers Susanne
Frank Herbers Sanitär Heizung
f.herbers@t-online.de
Hessenbruch Susanne
Gebäudereinigung WEGE GmbH & Co. KG
info@werge-rs.de
Hilbeck-Langenberg Katja
Dirk Langenberg Landschaftsbau
dirklangenberg@gmx.de
Lüdorff Janine
Gebäudereinigung Schneider, Inh. J. Lühdorf
j.luedorff@schneider-rs.de
Noll-Baues Uschi
Hotel Noll Remscheid
noll-baues@gmx.de
Sablotny Karin
Schreinerei Sablotny
karin@schreinerei-sablotny.de
Stöter Petra
Michael Stöter Malermeister
mail@maler-stoeter.de
Tutkun Aynur
Haar-Time Inh. A. Tutkun
AynurTutkun@t-online.de
Vogt Birgit
Dirk VogtSanitär Heizung
info@sanitaer-vogt.de

Historie

Die Remscheider Unternehmerfrauen wurden am 26. März 1991 von der Kreishandwerkerschaft Remscheid mit 9 Ehefrauen gegründet. Unsere Mitglieder engagieren sich nicht nur im Betrieb, sondern auch auf vielfältige Weise in sozialen und schulischen Bereichen. Unser Ziel ist ein flächendeckendes Netz von Arbeitskreisen, in denen sich mitarbeitende Ehefrauen/Partnerinnen aus Handwerksbetrieben zum Vorteil ihres Betriebes weiterbilden, aber auch, um die Ideen und Ziele des Handwerks und seiner Organisation weiterzutragen.

Nur gemeinsam sind wir stark!

Von 1991 führt Gusti Eppels die Remscheider Unternehmerfrauen im Handwerk.

2001 fand anlässlich unseres 10 Jährigen Bestehens der Landesverbandstag über 2 Tage in Remscheid statt.

2001 werden Studienfahrten mit Partnern und Gästen über 1 oder 2 Tage angeboten.

9. April 2014 wird die Eintragung ins Vereinsregister vorgenommen

2016 zum 25 jährigen Bestehen findet ein eintägiger Landesverbandstag in Remscheid statt.

Strategie

Wir vermitteln Wissen durch Weiterbildung und Qualifizierung in Seminaren und Fachvorträge durch ausgesuchte Referenten und Fachleute zu Themen wie:

  • Personalmanagement
  • Arbeitsrecht und Arbeitsschutz
  • Marketing und Internetaufritt
  • Büroorganisation und EDV
  • Kaufmännisches Recht und Controlling
  • Steuerfragen und Versicherungen
  • Finanzierungskonzepte
  • Selbständigkeit und Altersvorsorge

Wir zeigen Kompetenz durch Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

  • Umgang mit Geschäftspartnern und Kunden
  • Vertretung der Interessen des Betriebes in der Öffentlichkeit
  • Stärkung der Unternehmerfrau als Führungskraft
  • Vermittlung von wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen

Wir leben Kommunikation bei vielfältigen Gelegenheiten

  • Informations- und Erfahrungsaustausch in persönlichen Gesprächen
  • Dialog und Umgang mit Behörden und Banken
  • Lobbyarbeit auf regionaler Ebene.

Unsere Partner